BAR-LEXIKON

Shaker, Jigger, Strainer – viele Barfachbegriffe stammen aus dem englischsprachigen Raum bzw. der Wiege des Cocktails in Nordamerika. Wir erklären hier die gängigsten Bezeichnungen und geben einen kurzen Überblick über die wichtigsten Utensilien, die in der Cocktailbar zum Einsatz kommen.

ALLE COCKTAILBEGRIFFE AUF EINEN BLICK

Martini-Glas (V-Shape)

Martini-Glas (V-Shape)

Ein Glas mit einer konischen Form, welches auch "Cocktailspitz"genannt wird. Martinischalen werden idealerweise vor der Benutzung mit aufgefülltem Eis gekühlt und haben ein Fassungsvermögen von 10 cl bei einer Höhe von ca.15 cm.

Maßeinheiten

Centiliter (cl): 1 cl = 0,01 Liter
Mililiter (ml): 1 ml = 0,1 cl
Ounce (oz): 1 oz = 2,95727cl

1 Spritzer = 1 dash (ca. 0,1 cl)
1 Barlöffel = 1 barspoon (ca. 0,3 - 0,5 cl)
1 Teelöffel = 1 teaspoon (ca. 0,5 - 1 cl)
1 Schuss = 1 splash (ca. 2 cl)

Messer

Barmesser haben oft eine geteilte Spitze um Dekos besser aufzunehmen.

Mixology

nennt man die Lehre von Drinkmixen und Cocktailkultur.

Molekular Mixology

befasst sich mit den bio- und physikalisch-chemischen Prozessen bei der Zubereitung und beim Genuss von Getränken

Muddler/ Stößel

Der Muddler/ Stößel wird benutzt, um Früchte (z.B. in Viertel geschnittene Limetten) oder Kräuter in einem Glas zu zerstoßen. Üblich sind aber inzwischen Stössel (Muddler) aus lebensmittelechtem Plastik, da sie sich leichter reinigen lassen.

Muskatreibe

Kleine Reibe für Muskatnüsse.